Fandom


Herkunft und GeschichteBearbeiten

Irish Terrier
Irish terrier bild neu
FCI Nr.139
Gruppe 1: Terrier
Sektion 1: Hochläufige Terrier
Ohne Arbeitsprüfung
Infos:
Ursprung:
Widerristhöhe:
Gewicht:
Lebenserwartung:
Irland
46-48 cm
11-12 kg
12-14 Jahre
Aussehen:
Körperbau: Recht großer Terrier mit langem Kopf und kleinen dreieckigen Ohren, die nach vorn geklappt sind. Die hoch angesetzte Rute ist relativ lang und wird gerade getragen.
Fell: Das Haarkleid ist kurz und drahtig. Er hat Kinn- und Schnauzbart, sowie buschige Augenbrauen.
Farbe: Es kann rot, gold oder weizengelb sein.
Einsatz:
Früher: Wach-, Hüte-, Jagd- und Diensthund (bei Polizei und Militär)
Heute: Wach-, Familien- und Begleithund

Der Irish Terrier, auch Irish Red Terrier genannt, wurde erst nach der Gründung diverser Zuchtvereine im 19. Jahrhundert standardisiert, gehört aber zu den ältesten Terrier-Rassen. Er stammt aus der Grafschaft Cork in Irland, wo er über Jahrhunderte als Wach- und Hütehund, als Rattenjäger und als Diensthund bei Polizei und Militär eingesetzt wurde. Der Irish Terrier unterscheidet sich, wie auch die anderen irischen Terrierrassen, deutlich von den Terriern Englands und des Kontinents. Seine Herkunft ist nicht schlüssig nachzuweisen, aber vermutlich gehen seine Ahnen auf den alten "Black and Tan Terrier" der britischen Inseln zurück. Vor dem Jahr 1880 war die Farbe der Irish Terrier noch recht uneinheitlich. Außer rot waren sie gelegentlich auch schwarz-loh gefärbt oder von gestromter Farbe. Ab dem Ende des 19. Jahrhunderts bemühte man sich, die Farben schwarz-loh und gestromt züchterisch zu eliminieren und so zeigten alle Irish Terrier vom Beginn des 20. Jahrhunderts an eine rote Farbe, die von leuchtendem Rot über Rot-Weizen bis hin zu gelblichen Rot variieren kann. Rote Irish Terrier traten bald in England und den USA auch im Ausstellungsring in Erscheinung, wo sie begeistert aufgenommen wurden. Ihr guter Ruf gewann noch hinzu, als sie im ersten Weltkrieg in den Wirrnissen des Grabenkrieges als Botenhunde eingesetzt wurden und sowohl ihre Intelligenz als auch ihre Furchtlosigkeit unter Beweis stellten. Der erste Rassespezialklub für Irish Terrier wurde am 31. März 1879 in Dublin gegründet. Außerdem war der Irish Terrier die erste Terrierrasse, die vom englischen Kennel Club als solche mit Irland als Ursprungsland offiziell anerkannt wurde. Auch im KfT kann der Irish auf eine lange Geschichte zurückblicken. Bereits im ersten Zuchtbuch waren Irish Terrier registriert, und seitdem wurden nahezu 16.000 Welpen gezüchtet.

CharakterBearbeiten

Ungeachtet seiner relativ geringen Größe ist der Irish Terrier ein unglaublich hartnäckiger und außergewöhnlich mutiger Hund. Darüber hinaus ist er ein treuer, anhänglicher und beschützender Gefährte, der Haus und Familie selbstlos verteidigt. Er kann etwas eigensinnig sein, doch fälschlicherweise wird dem Irish nachgesagt, er gerate leicht in Streit mit anderen Hunden. Obwohl er keiner Auseinandersetzung aus dem Weg geht, wenn es die Umstände erfordern, und er, wird er einmal angegriffen, Löwenmut zeigt und bis zum bitteren Ende kämpft, so ist er doch leicht zu erziehen und ein umgänglicher Haushund, der bemerkenswert treu, gutmütig und dem Menschen liebevoll zugetan ist. Trotzdem sollte er früh geführt und intensiv sozialisiert werden. Er ist ein sehr aktiver, neugieriger und lebhafter Hund, der viel körperliche wie auch geistige Anregungen benötigt.

Wesensmerkmale in Kürze:Bearbeiten

  • für Stadtwohnung geeignet
  • fühlt sich in kaltem Klima wohl
  • braucht sehr viel Fellpflege
  • braucht sehr viel Auslauf
  • guter Wachhund

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.