Fandom


Herkunft und GeschichteBearbeiten

Irish Red Setter
Irish-setter-01
FCI Nr.120
Gruppe 7: Vorstehhunde
Sektion 2: Britische und irische Vorstehhunde 2.2 Setter
Mit Arbeitsprüfung
Infos:
Ursprung:
Widerristhöhe:
Gewicht:
Lebenserwartung:
Alternative Namen:
Irland
55-62 cm
25-32 kg
12-14 Jahre
Irischer Roter Setter
Aussehen:
Körperbau: Eleganter Setter mit langem Fang und langen Behängen.
Fell: Das Fell ist recht lang, seidig und glänzend. Brust, Unterlinie, Läufe und Rute sind stark befedert, das Kopfhaar hingegen ist kurz.
Farbe: Es ist kastanienbraun, vereinzelte weiße Flecken sind erlaubt.
Einsatz:
Früher: Jagdgebrauchshund
Heute: Jagdgebrauchs-, Familien-, Such-, Rettungs-, Begleit-, Ausstellungs- und Blindenhund

Auch als Irischer Roter Setter bekannt, lässt sich diese Rasse leicht durch ihr üppiges kastanienbraunes Haarkleid von anderen Settern unterscheiden. Der Irish Setter wurde im 18. und 19. Jahrhundert aus einer Reihe von Spaniel-, Setter- und Pointerrassen entwickelt, darunter auch der Irish Water Spaniel und der Gordon Setter. Er ist ein ausgezeichneter Jagdhund, der überwiegend zum Vorstehen bzw. Stöbern und zum Apportieren von Federwild auf unterschiedlichem Gelände eingesetzt wurde. Außerdem wird der Irish Setter für Such- und Rettungsdienste und als Blindenhund eingesetzt; überdies ist er ein beliebter Ausstellungs- und Familienhund. Der großen Energie und seiner unabhängigen Natur wegen kann der Irish Setter in der Führung etwas schwieriger sein als andere Setterrassen und  benötigt sehr viel Auslauf. Die Rasse macht sich aber hervorragend bei Obedience-Wettbewerben und ist ein dankbarer Gefährte.

CharakterBearbeiten

Der Irish Setter ist ein intelligenter, sanfter, liebevoller, gutgelaunter und übermütiger Hund. Er braucht viel menschliche Gesellschaft und will beachtet sein. Er lernt gerne und willig. Fühlt er aber seinen lieben Menschen bedroht, kann er auch sehr schnell zum „Verteidiger“ werden. Wer ihn nicht jagdlich führen kann, sollte ihn mit anspruchsvollen Apportieraufgaben und Gehorsamstraining sowie Hundesport fordern. Seine Erziehung muss sehr früh beginnen und mit Geduld und Freundlichkeit erfolgen.

Wesensmerkmale in Kürze:Bearbeiten

  • kinderlieb
  • braucht sehr viel Pflege
  • lebt und schläft gerne im Freien
  • verträgt sich gut mit anderen Hunden
  • braucht sehr viel Auslauf

BilderBearbeiten

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.