Fandom


Herkunft und GeschichteBearbeiten

English Toy Terrier
English Toy Terrier 600 01
FCI Nr.013
Gruppe 3: Terrier
Sektion 4: Zwerg-Terrier
Ohne Arbeitsprüfung
Infos:
Ursprung:
Widerristhöhe:
Gewicht:
Lebenserwartung:
Großbritannien
25-30 cm
2,5-3,5 kg
13-15 Jahre
Aussehen:
Körperbau: Sehr kleiner, kompakter Terrier mit keilförmigen Schädel. Die Rute ist am Ansatz dick und verjünert sich zur Spitze hin. in der Farbe schwarz mit lohfarben.
Fell: Das Haarkleid ist dick, dicht anliegend und glänzend.
Farbe: Das Fell hat ist schwarz und lohfarben.
Einsatz:
Früher: Jagdhund
Heute: Schoß- und Begleithund

Der English Toy Terrier oder auch Black and Tan Terrier genannt, ist wohl die älteste englische Zwerghundrasse, die im Ursprung als Rattenbeisser gezüchtet wurde, um die Häuser und Höfe von Mäusen und Ratten frei zu halten.Gezüchtet wurde der uns heute bekannte ETT aus kleinwüchsigen Manchester Terriern. Für den leicht gekrümmten Rücken könnte eine Einkreuzung des italienischen Windspiels verantwortlich sein. Bis zum Jahr 1862 ist die Rassegeschichte des ETTs mit der des Manchester Terrier identisch. Bei Rasseausstellungen wurden damals die Manchester Terrier in drei Gewichtsklassen unterteilt. Zur besseren Unterscheidung zum Manchester Terriers wurde er damals bereits als "Black and Tan Terrier" bezeichnet. Unter dem Namen "Miniatur Black and Tan Terrier" erhielt der uns heute bekannte ETT einen zweifelhaften Ruf. Er wurde von wettsüchtigen Cockneys (abwertend für verweichlichte Städter) als professioneller Rattenbeißer eingesetzt. In den Pubs wurden damals eilig kleine Kampfarenen aufgebaut, in den dann die ETTs auf Ratten gehetzt wurden. Zielsicher und sehr gewandt packten und töteten die Hunde die so sehr gehassten Ratten. Meist waren die ETTs nicht viel größer als ihre Gegner, die Ratten. Sieger dieser "Wettkämpfe" war der English Toy Terrier, der in kürzester Zeit die meisten Ratten zur Strecke gebracht hatte. Auch wurde der ETT benutzt, um sich vor Taschendieben zu schützen. Auf Grund ihrer geringen Körpergröße passten sie recht gut unter den Mantel oder in die Rocktaschen. Dort bewachten sie zuverlässig die eingenommenen Wettgewinne. Ein paar Jahre später war der English Toy Terrier ein sehr beliebter Damenhund, um dann fast vollständig aus der Mode zu kommen. Zeitweise war diese schöne Rasse vom Aussterben bedroht! Im Jahr 1977 wurden wenige Hunde nach Deutschland importiert und in das Zuchtbuch eingetragen. Aber mit Nummer 17 im Zuchtbuch endete die Zucht in Deutschland 1984 erneut. Erst 1990 wurden ETTs auf deutschen Ausstellungen gezeigt. Diese ausgestellten Hunde stammten aus neuen Importen. Mit diesen neuen Importen wurden bislang wenige Würfe gemacht. Heute gibt es zum Glück einen kleinen Kreis von Liebhabern dieser Rasse in Deutschland, die recht erfolgreich und verantwortungsvoll in Maßen züchten. Die Nummer 100 in den Zuchtbucheintragungen dürfte aber wohl noch nicht überschritten sein (Stand 02/2012). Im Gegensatz zu Deutschland, wo der English Toy Terrier sehr selten anzutreffen ist, erfreut er sich in England, Kanada und den USA sehr grosser Beliebtheit.

CharakterBearbeiten

Er ist ein lebhafter Hund, der sich seinem Herrn eng anschliesst. Mit seinem sehr kurzen, nahezu geruchlosen, glänzenden Fell und seinen kleinen Pfötchen trägt er kaum Schmutz in die Wohnung. Man sollte sich aber nicht von der Toygrösse dieses Hundes täuschen lassen. Im English Toy Terrier steckt ein richtiger Terrier, dem nichts entgeht und der Sie selbst auf langen Wanderungen ausdauernd begleiten wird. Der English-Toy-Terrier ist ein angenehmer Familienhund, der im Haus oder in der Wohnung gehalten werden sollte. Zwingerhaltung kommt für diese Rasse nicht in Frage! Der ETT ist ein Kleinhund mit den typischen Terrier-Eigenschaften. Ein mutiger, kleiner aber flinker, lebhafter Hund, bei dem sein früherer Verwendungszweck (wurde als Rattenbeißer verwendet) schnell sichtbar wird.
Er darf als Wachhund nicht unterschätzt werden. Jeder Umstand, der nicht in das alltägliche Leben passt, wird zuverlässig angezeigt. Aber er neigt nicht zum Bellen. Seinen Menschen ist er treu ergeben, er baut schnell eine enge Beziehung zum Menschen auf und ist sehr anhänglich. Auch ist er sehr gelehrig und intelligent und daher recht leicht erziehbar. Die ETTs sind sehr verschmust und sensibel, aber nicht nervös. Bis ins hohe Alter sind sie sehr verspielt. Der English Toy Terrier ist ein idealer Begleithund und liebt lange Spaziergänge. Er gibt sich jedoch auch mit kleinen Runden ums Haus zufrieden, wenn er anderweitig beschäftigt und gefordert wird, wie zum Beispiel mit kleinen Spielen oder Trainingseinheiten im Haus.

Wesensmerkmale in Kürze:Bearbeiten

  • für Stadtwohnung geeignet
  • geeignet für heiße, sonnige Klimazonen
  • ist an große Kälte schlecht angepasst
  • kommt mit anderen Hunden nicht gut zurecht
  • guter Wachhund

Bilder vom English Toy TerrierBearbeiten

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.