Fandom


Herkunft und GeschichteBearbeiten

Border Terrier
Dog iffy
FCI Nr.010
Gruppe 3: Terrier
Sektion 1: Hochläufige Terrier
Ohne Arbeitsprüfung
Infos:
Ursprung:
Widerristhöhe:
Gewicht:
Lebenserwartung:
Großbritannien
32-37 cm
5-7 kg
12-16 Jahre
Aussehen:
Körperbau: Kleiner Terrier mit kurzem Fang, kleinen Ohren und recht kurzer, sich zur Spitze verjüngender Rute, die oft in gleicher Höhe mit der Rückenlinie getragen wird.
Fell: Das Haarkleid ist spöde und rau.
Farbe: Es kann rot, weizenfarben, meliert und lohfarben oder blau und lohfarben sein. Weiße Brustabzeichen sind nicht selten.
Einsatz:
Früher: Jagdhund
Heute: Familien- und Ausstellungshund

Der Border Terrier, der vermutlich aus dem Dandie Dinmont Terrier und anderen Terriern hervorging, stammt aus dem Gebiet der Cheviot Hills an der Grenze (engl.: border) zwischen England und Schottland. Dort wurde er vornehmlich zur Mäuse-, Ratten- und, trotz seiner geringen Größe, Fuchs-, Marder- und Otterjagd eingesetzt. Mit seinen relativ langen Läufen und seiner unerschöpflichen Ausdauer konnte der Hund mit den berittenen Jägern Schritt halten und scheute sich aufgrund seiner Hartnäckigkeit auch nicht, Dachse anzugreifen, während sein drahtiges Haarkleid ihn vor den häufig widrigen Witterungsverhältnisse schützte. Wie viele Terrier- Rassen, die vornehmlich als Hof- und Gebrauchshunde für die Ungezieferjagd gehalten wurden- und heute noch werden-, hat sich auch der Border Terrier allmählich zu einem beliebten Haustier entwickelt und wird heute überwiegend als Familien- und Ausstellungshund gehalten. Das anhängliche und gelehrige Tier ist günstig in der Fütterung und ein guter, wenngleich äußerst lebhafter Gefährte. Für einen Hund seiner Größe benötigt er sehr viel Auslauf.

CharaktereBearbeiten

Er passt sich jeder Lebensbedingung und dessen Umfeld an. Außerdem ist der Border Terrier ziemlich mutig und ein guter Kamerad für Kinder. Im Charakter ist der Border Terrier aufmerksam, neugierig und mutig, zugleich aber intelligent überlegend, ausdauernd bewegungsfreudig und anschließend ausgeglichen ruhig. Anhänglich und vor allem sehr, sehr freundlich fühlt er sich in Gesellschaft am wohlsten. Am liebsten ist er unter weiteren Artgenossen, so dass bei vielen Haltern bald ein zweiter Border dazu kommt. Als Jagdhund eignet sich der Border Terrier nicht nur für die Fuchsjagd, sondern auch zum Stöbern und bei der Nachsuche auf Wild. Aufgrund seiner ausgeprägten Freude an der Bewegung ist er ein idealer Agility Hund. Die meisten Border Terrier werden jedoch als reine Begleithunde und dank ihrer Kinderfreundlichkeit als Familienhunde gehalten. Border Terrier sind leicht zu führen. Eine freundliche, doch sehr konsequente Erziehung sollte aber in jedem Fall den oft sehr ausgeprägten Jagdtrieb berücksichtigen und (ab)lenken, weil schon allzu oft Border Terrier im Straßenverkehr unter die Räder gekommen sind. Sonst ist ihre Lebenserwartung hoch, wobei viele von ihnen noch fit und gesund ein Alter von 15 Jahren erreichen.

Wesensmerkmale in Kürze:Bearbeiten

  • kinderfreundlich
  • ungeeignet für Stadtwohnung
  • fühlt sich bei kaltem Klima wohl
  • lebt und schläft gerne im Freiem
  • verträgt sich gut mit anderen Hunden
  • guter Wachhund

Bilder zum Border TerrierBearbeiten

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.