Fandom


Herkunft und GeschichteBearbeiten

Airedale Terrier
714px-Airedale-terrier-charles14m
FCI Nr.007
Gruppe 3: Terrier
Sektion 1: Hochläufige Terrier
Mit fakultativer Arbeitsprüfung
Infos:
Ursprung:
Widerristhöhe:
Gewicht:
Lebenserwartung:
Alternative Namen:
Großbritannien
56-61 cm
22-30 kg
10-12 Jahre
Waterside Terrier und Bingley Terrier
Aussehen:
Körperbau: Großer Terrier mit langem, flachen Schädel und breitem Brustkorb.
Fell: Das Fell ist drahthaarig.
Farbe: Das Haarkleid ist lohfarben mit schwarzem Sattel und schwarzen Abzeichen auf Hals und Oberseite der Rute.
Einsatz:
Früher: Jagdhund
Heute: Jagd-,Polizei-,Begleit- und Blindenhund

Diese Rasse stammt aus dem Aire Valley in der englischen Grafschaft South Yorkshire und ist der größte aller Terrier, weshalb er auch als "König der Terrier" gilt. Sein Name leitet sich wahrscheinlich von dem englischen Begriff "dale" (Tal) ab. Als Kreuzung aus Otterhound und Old English Black and Tan Terrier ist er ein leidenschaftlicher Schwimmer und wurde ursprünglich für die Otter-, Frettchen-, Wiesel- und Rattenjagd eingesetzt. Vermutlich haben auch Gordon Setter und Schottischer Schäferhund an seiner Entwicklung beigetragen. Bis ins späte 19. Jahrhundert war er gemeinhin als Waterside Terrier bekannt. Der Airedale ist ein intelligentes und vielseitiges Tier, das in Großbritannien, Frankreich und der UdSSR als Diensthund bei der Polizei und in beiden Weltkriegen als Wachposten, Nachrichten- und Materialüberbringer eingesetzt wurde, ebenso bei der Hochwildjagd oder als Blindenfürhund. Auch wenn einige Linien diese Aufgaben immer noch übernehmen, ist die Rasse heute doch überwiegend als treuer und mutiger Begleithund bekannt.

CharakterBearbeiten

Er ist für Leute, die einen unkomplizierten Hund wollen, der sie auch schützen kann, doch er ist nicht geeignet für Leute, die pingelig oder gebrechlich sind. Der Terrier braucht eine große Wohnung, möglichst mit Garten und reichlich Auslauf. Der Hund ist bestens für die Familie geeignet, daher auch kinderlieb. Er nimmt wenig übel, ist gutmütig und ein guter Wächter. Der Hund ist intelligent und gelehrig, schätzt Beschäftigung und ist lebhaft und verspielt bis ins hohe Alter. Seine Probleme sind, dass er schwierig mit anderen Hunden und Heimtieren in der Gemeinschaft zu halten ist.

Wesensmerkmale in Kürze:Bearbeiten

  • kinderfreundlich
  • ungeeignet für Stadtwohnung
  • fühlt sich in kaltem Klima
  • lebt und schläft gerne im Freien
  • braucht sehr viel Auslauf
  • guter Wachhund

Bilder zum Airedale TerrierBearbeiten

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.